Frühjahrsputz: Jetzt geht es mit Vollgas in Richtung Sommer!

Hygiene,Sauberkeit,Haushalt

Frühjahrsputz: Jetzt geht es mit Vollgas Richtung Sommer!

Die Tage werden wieder länger – und der Frühling steht schon in den Startlöchern.
Höchste Zeit, um Haus und Garten auf Vordermann zu bringen:
Sanawell hilft mit praktischen Tipps und Tricks!

Wer in den letzten Tagen aufmerksam nach draußen geschaut hat, der hat schon gemerkt: Die Tage werden wieder länger. Zwar sind die Temperaturen noch sehr winterlich und lassen wenig frühlingshafte Gefühle aufkommen – doch klar ist: Der Frühling steht schon in den Startlöchern. Aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie verbringen wir alle im Moment sehr viel Zeit innerhalb unserer eigenen vier Wände. Umso wichtiger ist es da, auch im eigenen Zuhause durch Sauberkeit und Hygiene den Wohlfühlfaktor zu maximieren.

Oft wird der traditionelle Frühjahrsputz auch mit kleineren oder größeren Renovierungsarbeiten verbunden. Ein neuer Anstrich oder auch Sanierungsarbeiten rund ums Haus stehen dann auf der to do-Liste. Damit die eigenen Vorhaben nicht in unnötigen Stress ausarten, sollten Sie planvoll und organisiert vorgehen. Wir geben Ihnen die wichtigsten Tipps rund um den Frühjahrsputz 2021!

Eine Checkliste hilft bei der Planung rund um die Grundreinigung

Einfach drauf losputzen – das kann eigentlich nur schief gehen. Wer systematisch vorgehen möchte, der sollte sich im Vorfeld eine Checkliste zurechtlegen und diese Schritt für Schritt abarbeiten. Das gilt übrigens nicht für den Haushalt, sondern auch für anfallende Gartenarbeiten – auch diese sollten im Frühling erledigt werden, um im Sommer vom Blumen- oder Gemüse- und Obstbeet zu profitieren.

  • Ausmisten & Müll wegbringen
    In einem ersten Schritt macht es Sinn, den Haushalt auszumisten und den anfallenden Müll fachgerecht zu entsorgen. Hierbei ist zu beachten, dass für die verschiedenen Müllsorten unterschiedliche Entsorgungsvorschriften gelten – so dürfen zum Beispiel Farben und Lacke nicht einfach über den Hausmüll entsorgt werden und auch der Sperrmüll muss separat bei den Abfallwirtschaftsbetrieben der zuständigen Kommune angemeldet werden.
  • Teppiche reinigen
    Der Frühjahrsputz ist die beste Gelegenheit, für frischen Wind zu sorgen – das beinhaltet auch die Reinigung von Teppichen und Läufern. Bringen Sie diese an die frische Luft zum Ausklopfen oder lassen Sie diese von speziellen Dienstleistern zur Reinigung abholen. Profitipp: Nach der Reinigung sollten Sie die Teppiche eingerollt zur Seite stellen und erst dann wieder auf ihren Platz zurücklegen, wenn der Rest des Frühjahrsputzes abgeschlossen ist. 
  • Gardinen waschen
    Genauso wie die Teppiche gehört auch die Reinigung der Gardinen unbedingt zum Frühjahrsputz dazu. Diese werden einfach abgehangen und im Schonwaschgang in der Waschmaschine mitgewaschen. Das Bügeln können Sie sich übrigens sparen, wenn Sie die Gardinen nach dem Waschgang leicht feucht wieder aufhängen – aber Achtung: Beim Auf- und Abhängen der Gardinen sollten Sie stets auf Ihre Sicherheit achten und eine geeignete Sicherheitsleiter verwenden.
  • Decken & Wände
    Wer sowieso renovieren möchte, der kann sich nach den Gardinen und den Teppichen gleich mit Farbe und Pinsel bewaffnen und loslegen. Vorher sollten Sie mit einem Staubwedel oder mit dem Staubsauger die Decken und Wände von Staub und Spinnweben reinigen. Denken Sie beim Streichen daran, dass Sie gründlich abkleben und abdecken, um nicht durch Farbkleckse und Spritzer unnötige Putzarbeit zu haben. 
  • Heizkörper reinigen
    Ist der Winter endlich vorbei, haben auch die Heizungsanlagen endlich Pause. Höchste Zeit, um die Heizkörper im Haus zu reinigen. Hier sammelt sich oft Staub an, der gerne übersehen wird. Mit speziellen Heizkörperbürsten kommen Sie auch bei schmalen Heizkörpern bis nach ganz unten und können so zimmerweise die Zwischenräume in den Heizkörpern vom Staub befreien.
  • Staub wischen
    Natürlich wird nicht nur beim Frühjahrsputz der Staub auf horizontalen Flächen beseitigt – dies ist das ganze Jahr über notwendig und gehört daher zu den Standardaufgaben im Haushalt. Beim Frühjahrsputz sollten Sie sich aber die Zeit nehmen, um auch auf eher unzugänglichen Flächen dem Staub den Garaus zu machen: Dazu gehört das Innere von Schrankfächern und Schubladen, aber auch die Schrankoberseiten. 
  • Fensterreinigung
    Auch Fenster werden regelmäßig im Haushalt geputzt – beim Frühjahrsputz bietet sich hier die Möglichkeit, gleich auch die Rahmen und Fensterbänke einer gründlichen Reinigung zu unterziehen. Besonders im Frühling und im Sommer lagern sich hier gerne Reste vom Pollenflug ab und verkleben regelrecht den Untergrund. Bevor es also in die nächste Blumen- und Blütensaison geht, sollten Sie hier mit geeigneten Mitteln für frischen Glanz sorgen.
  • Küchenelemente
    Ob Einbauküche oder einzelne Elemente: Auch die Küche bedarf einer gründlichen Reinigung. Dies lässt sich hervorragend mit dem Frühjahrsputz verbinden. Was kaum jemand ahnt: Die Küche nimmt einen großen Teil der verfügbaren Zeit in Anspruch – hier sollten Sie also nicht zu knapp planen. Übrigens gehört zur Küchenreinigung auch die Reinigung der Dunstabzugshaube (Profitipp: moderne Dunstabzugshauben lassen sich in der Spülmaschine reinigen) und auch die Spülmaschine.
  • Badezimmer putzen
    Last, but not least sollte auch die gründliche Reinigung von Bad und WC auf dem Putzplan stehen. Eine große Herausforderung ist in der Regel die Reinigung der Fliesen und Fugen. Auch die Duschkabine ist nicht ohne: Hier sind oft funktionierende Mittel gefragt, die nicht nur den Kalk beseitigen, sondern gerade auch die Fliesen und Armaturen zum Glänzen bringen. 

Hygiene,Sauberkeit,Haushalt

Daran sollten Sie beim Frühjahrsputz noch denken!

Reinigungsmittel ist nicht gleich Reinigungsmittel. Gerade im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz sollten Sie beim Frühjahrsputz auch auf umweltverträgliche Putzmittel setzen oder auf bewährte Hausmittel wie Zitrone und Natron. Moderne Reinigungsutensilien setzen weniger auf Chemie als auf Wirkstoffe, die von Natur aus gegen Schmutz und Bakterien aktiv sind. Ein tolles Beispiel dafür ist Kupfer, der aufgrund seiner Oberflächenstruktur antibakteriell wirkt.

Microfasertuch CopperPlus

CopperPlus Microfasertücher sind nicht nur antibakteriell, sondern auch garantiert antiviral.

• umweltbewusst & kostengünstig
• entfernt 99% aller Viren und Bakterien
• antivirale & antibakterielle Wirkung
• verhindert Keimverschleppung

Chemie ist nicht nur aus Umweltschutzgründen heraus bedenklich – sondern auch aus gesundheitlichen Überlegungen heraus. Denken Sie beim Einsatz von Putzmitteln & Reinigern immer auch daran, sich selbst zu schützen. Das gilt vor allem für die Hände: Hier sind Latex- oder Nitrilhandschuhe gefragt, die die empfindliche Haut vor aggressiven Putzmitteln schützt. Wichtig zu wissen: Haushaltshandschuhe schützen auch vor Feuchtigkeit – beim Frühjahrsputz ist durch den ständigen Kontakt mit Wasser die Haut zusätzlich im Stress, sodass Handschuhe auch hier den perfekten Schutz bieten.

Beliebte Produkte im Sanawell Shop

49,90 69,90 

19,61 13,74  / 10 g

inkl. MwSt.

versandkostenfrei!

Lieferung innerhalb von 1 - 2 Tagen

Füsse & Beine

MedoNail gegen Nagelpilz

19,95 

19,95  / 10 ml

inkl. 19 % MwSt.

versandkostenfrei!

-23%

Nahrungsergänzung

GalgantPlus Kapseln

29,95 69,00 

9,69 7,44  / 10 g

inkl. MwSt.

versandkostenfrei!

Lieferung innerhalb von 1 - 2 Tagen

24,95 39,90 

inkl. MwSt.

versandkostenfrei!

Lieferung innerhalb von 1 - 2 Tagen

31,95 

inkl. 19 % MwSt.

versandkostenfrei!

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0
    0
    Warenkorb
    Der Warenkorb ist leerzurück
      Versandkosten berechnen
      zurück