Diagnose Nagelpilz – was kann ich jetzt tun?

Nagelpilz,Medonail,Hände,Fußpilz,Hautpilz

Diagnose Nagelpilz: Das hilft wirklich bei der Behandlung!

Nicht nur im Sommer ist Nagelpilz ein lästiges Problem.
Gerade dann, wenn die Füße wieder in warmen Schuhen stecken
und häufig schwitzen, nistet sich häufig Nagelpilz ein.

Schätzungsweise 12 Prozent aller Bundesbürger leiden unter Nagelpilz. So erschreckend diese Statistik auch ist – sie ist nicht verwunderlich, denn die Fuß- und Nagelpflege kommt bei vielen Menschen im Alltag zu kurz. Besonders dann, wenn Füße oft in geschlossenen Schuhen stecken und viel schwitzen, sind Pilzerkrankungen nicht selten. Die Pilzsporen haben im feuchten und warmen Milieu dann die besten Chancen, um sich einzunisten und zu vermehren. Besonders Nagelpilz hat sich in der klinischen Praxis als extrem hartnäckig erwiesen: Er benötigt eine intensive Behandlung, um ihn endgültig loszuwerden – diese kann sich über Wochen und Monate hinziehen. Damit einhergehend ist eine Beeinträchtigung der Optik. Kalknägel sind nur eine Begleiterscheinung von Nagelpilz: Insgesamt bieten aber Füße mit Pilzerkrankung aus ästhetischen Gesichtspunkten heraus kein attraktives Gesamtbild.

Doch was ist Nagelpilz überhaupt?

Nagelpilz – unsichtbare Gefahr für Füße und Hände

Hinter dem Nagelpilz stecken sogenannte Fadenpilzen, die auch als Dermatophyten bezeichnet werden. Sie sind mikroskopisch klein und können mit bloßem Auge nicht erkannt werden. Umso tückischer ist die Ansteckungsgefahr: Die Erreger sind so zäh, dass sie sogar bei völlig gesunden Personen den Nagel angreifen und infizieren können.

Das betrifft übrigens nicht nur Fußnägel, sondern genauso auch Fingernägel. Allerdings sind Nagelpilzerkrankungen im Fußbereich wesentlich häufiger: Dieser ist nämlich nicht nur vor Licht geschützt, sondern zudem auch feuchtwarm. Oft gehen eine Fußpilz- und Nagelpilzerkrankung miteinander einher und bedürfen einer einheitlichen Behandlung.

Nagelpilz,Medonail,Hände,Fußpilz,Hautpilz

Wie kann ich Nagelpilz frühzeitig erkennen?

Eine Nagelpilzerkrankung an Finger- und Fußnägeln lässt sich für die Betroffenen oft erst erkennen, wenn die entsprechenden Symptome deutlich sind. Aus ärztlicher Sicht ist gerade bei einem geschwächten Immunsystem und bei Vorerkrankungen daher die regelmäßige Kontrolle der Nägel absolut empfehlenswert. Hierbei sollten Sie genau auf Symptome achten – so zum Beispiel Verfärbungen in Form von kleinen Punkten, Schattierungen oder Flecken.

Wichtig zu wissen: In der Mehrzahl der Fälle breitet sich die Nagelpilzerkrankung vom Rand der Nagelplatte hin zur Nagelmitte bzw. hin zur Nagelmatrix aus. Achten Sie daher besonders auf die Nagelränder und kontrollieren Sie hier auf optische Veränderungen, die auf einen Nagelpilz hindeuten könnten.

Wie kann ich Nagelpilz verhindern?

  • Fußgesundheit stärken
    Füße werden gerne stiefmütterlich behandelt – das gilt nicht nur für die Fußpflege, sondern auch für die Fußgesundheit allgemein. Dabei sind gesunde Füße besonders wichtig: Sie tragen uns durch den Alltag und sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass wir mobil sind – und bleiben. Besonders mit zunehmendem Alter sollte daher der Fußgesundheit eine besondere Priorität zukommen: Das gilt gerade auch im Hinblick auf Fehlstellungen wie dem berüchtigten Hallux Valgus, aber eben auch im Hinblick auf scheinbar oberflächliche Erkrankungen wie Nagel- und Fußpilz. Gewöhnen Sie sich optimal an, im Anschluss ans Baden oder Duschen den Füßen eine Extraportion Pflege zukommen zu lassen – zum Beispiel durch sorgfältiges Abtrocknen, um Pilzen keinen Nährboden zu bieten. Zur Fußgesundheit gehört aber auch das passende Schuhwerk: Zu kleine, aber auch zu große Schuhe können erheblich auf die Fußgesundheit einwirken und diese beeinträchtigen.
  • sorgfältige Hygiene
    Pilzerkrankungen haben die Besonderheit, sich besonders einfach und rasant zu verbreiten. Sorgfältige Hygiene ist daher das Gebot der Stunde: Das gilt gerade dann, wenn es bereits zu einer Pilzerkrankung gekommen ist. Denken Sie dabei auch an andere Familienmitglieder und vermeiden Sie, dass persönliche Gegenstände, die möglicherweise kontaminiert sind, ohne Desinfektion von anderen benutzt werden. Ebenfalls Bestandteil der Hygiene ist der regelmäßige Wechsel der Textilien wie Socken, Strumpfhosen oder auch Handtüchern. Beim Waschen sollten Sie dabei Waschgänge mit höherer Temperatur wählen: Nur so ist gewährleistet, dass die Pilzerreger abgetötet werden.
  • Schuhe & Strümpfe
    Unsere Füße müssen Tag für Tag Schwerstarbeit leisten – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Achten Sie daher bei der Auswahl von Schuhen und Strümpfen auf Qualität – und darauf, dass diese auch wirklich passen. Besonders bei modischem Schuhwerk geht der Griff oft zu Schuhen, die nicht richtig passen und den Fuß einengen und in der Beweglichkeit einschränken. Das ist nicht nur orthopädisch bedenklich, sondern fördert auch Fußerkrankungen wie Nagel- und Fußpilz.

Wie werde ich Nagelpilz wieder los?

Hat es Sie trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch erwischt, ist eine Behandlung von Nagelpilz dringend angezeigt. Dafür bietet der Gesundheitsmarkt eine große Bandbreite an Produkten: Achten Sie bei der Auswahl des richtigen Mittels darauf, dass das Produkt den Nagelpilz nicht nur wirksam bekämpft, sondern gleichzeitig den Nagel und die Nagelhaut pflegt und stärkt. Besonders geeignet sind dafür Fluids, die auf den Nagel aufgetragen werden und dann dort direkt bis in die tiefen Schichten des Nagels wirken.

Je nach Produkt können Sie parallel dazu auch die Begleiterscheinungen von Nagelpilz behandeln – dazu zählen beispielsweise die sogenannten Kalknägel, bei denen sich die Nägel verdicken und glanzlos und matt aussehen.

Nagelpilz,Medonail,Hände,Fußpilz,Hautpilz

• bekämpft Nagelpilz und Kalknägel an Händen und Füßen
• für Diabetiker geeignet
• Vorteilspackung mit 10ml Fluid
• mit praktischem Dosierpinsel

Wann muss ich bei Nagelpilz zum Arzt?

Die Behandlung von Nagelpilz daheim ist möglich, aber auch Grenzen unterworfen: Sind mehr als drei Nägel erkrankt. haben Sie weitere Beschwerden oder ist mehr als zwei Drittel der Nagelfläche von Nagelpilz infiziert, sollten Sie den Weg in die Arztpraxis in Erwägung ziehen. Hier kann genau analysiert werden, welche Pilzerkrankung vorliegt. Daran wird sich eine intensive Therapie anschließen, die – bei konsequenter Anwendung – dafür sorgt, dass der Nagelpilz der Vergangenheit angehört.

Wichtig zu wissen: Bei schweren Pilzerkrankungen sollten Sie sich auf keinen Fall auf Hausmittel verlassen – hier kann nur der Dermatologe weiterhelfen.

Beliebte Produkte im Sanawell Shop

Alltagshelfer

Moor Wärmekissen

14,95 

inkl. 19 % MwSt.

versandkostenfrei!

Lieferung innerhalb von 1 - 2 Tagen

20,99 

inkl. 19 % MwSt.

versandkostenfrei!

15,90 

inkl. 19 % MwSt.

versandkostenfrei!

Lieferung innerhalb von 1 - 2 Tagen

19,95 49,90 

19,95 16,63  / 100 ml

inkl. MwSt.

versandkostenfrei!

Lieferung innerhalb von 1 - 2 Tagen

9,95 

inkl. 19 % MwSt.

versandkostenfrei!

Lieferung innerhalb von 1 - 2 Tagen

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0
    0
    Warenkorb
    Der Warenkorb ist leerzurück
      Versandkosten berechnen
      zurück